Berberteppiche aus Marokko

Die moderne Bildsprache marokkanischer Teppiche

„Das Leben ist wie ein Webstuhl, die Tage sind Fäden. Es ist in Gottes Hand, wann er sie durchtrennt, auch wenn (die Arbeit) nicht fertig ist.“ Altes Berbersprichwort

Ihre Teppiche wirken wie Kunstwerke der Moderne. Reduktion, Abraschierung und Abstraktion dienen, den in abgelegenen Gebieten lebenden Berberfrauen, als Motivsprache. Erinnerungen an Paul Klee oder Mark Rothko  werden wach. 

Die Symbole, die sie in ihre Textilien einweben, sind Glücksbringer, schützen vor dem bösen Blick und bescheren gute Ernten.Die Wolle ist heilig - von „Baraka“ durchdrungen - jener segenbringen Kraft, die Dinge durchströmt.

Das Interesse europäischer und amerikanischer Museen, Galerien und  Sammler an der Knüpf- und Webkunst marokkanischer Stammes- und Dorfteppiche  veranlaßt uns, die „moderne Bildsprache der Berberteppiche" einem interessierten Publikum zugänglich zu machen.